5 Inseln bei Koh Samui für Strandliebhaber

Samui ist von vielen unberührten Inseln umgeben, die über das Meer leicht erreichbar sind. Die meisten von ihnen sind in weniger als 2 Stunden zu erreichen, und viele Reiseveranstalter bieten Pauschalangebote an, bei denen man mehrere Inseln an einem Tag besuchen kann.

Hier ist eine Liste von 5 Inseln in der Nähe von Samui für Strandliebhaber:

1. Koh Wua Talap (Angthong-Nationalpark)

Koh Wua Talap (Angthong-Nationalpark)Koh Wua Talap, auch als Insel der schlafenden Kuh bekannt, ist der Hauptsitz des Angthong Marine National Park, einer Inselgruppe von 42 Inseln im Golf von Thailand, die ein geschütztes Gebiet von über 100 Quadratkilometern Land und Wasser umfasst.

Sie ist die zweitgrößte Insel des Parks und verfügt über alle notwendigen Einrichtungen, darunter einen Informationsschalter, ein Notfallzentrum und ein Restaurant.

Anreise: Da die Insel zu einem Nationalpark gehört, dürfen nur von der Regierung zugelassene Touristenboote auf die Insel fahren.

Der einfachste Weg dorthin ist ein Tagesausflug nach Samui. Diese Touren führen nicht nur nach Koh Wua Talap, sondern auch zu einigen der anderen Inseln des Parks.

Der Parkeintritt von 200 Baht ist manchmal im Buchungspreis enthalten. Der Durchschnittspreis für eine eintägige Tour beträgt 1.500 Baht.

Was man tun kann: Neben dem üblichen Schnorcheln und Kajakfahren ist der Angthong-Nationalpark für seine ungewöhnliche, aber spektakuläre Landschaft bekannt. Die Kalksteinfelsen ragen bis zu 400 Meter in die Höhe und sind mit üppigen grünen Wäldern bewachsen.

Außerdem gibt es hier viele einzigartige Tiere, wie z. B. Fischotter, Zwergreiher und Pazifikreiher.

2. Koh Phangan

Koh PhanganKo Phangan ist die fünftgrößte Insel Thailands. Es hat eine Fläche von 167 Quadratmetern und liegt 12 km von Samui entfernt. Die Insel besteht größtenteils aus Granit und wird durch üppigen Dschungel und lange Strände mit weichem, weißem Sand unterstrichen.

Anreise: Es gibt mehrere Fährverbindungen von den Anlegestellen in Nathon und Bangrak, die in der Regel gegen 11:30 Uhr abfahren und 45 Minuten später ankommen. Die Kosten für die Hin- und Rückfahrt betragen etwa 700 Baht.

Unterkunft: Auf der Insel gibt es zahlreiche Luxusresorts, aber auch preiswertere Unterkünfte.

Was man tun kann: Haad Rin Beach, der südlichste Strand der Insel, ist weltberühmt für seine spektakulären Vollmondpartys. Die Vollmondpartys waren sogar so gut, dass der Strand jetzt auch Halbmond- und Schwarzmondveranstaltungen anbietet.

Wenn Sie keine Lust auf Partys haben, können Sie eine Wanderung zu einem der vielen wunderschönen Wasserfälle unternehmen, die über die ganze Insel verstreut sind. In Tong Sala gibt es sogar einen berühmten Nachtmarkt, auf dem Sie köstliche lokale Gerichte probieren können.

3. Koh Mudsum

Koh MudsumKo Madsum, auch bekannt als Ko Matsum, ist eine kleine Insel südlich von Samui. Es gibt hier nur ein Restaurant, also erwarten Sie keine lebhaften Strandbars. Freuen Sie sich stattdessen auf wunderschöne weiße Sandstrände und eine noch schönere Landschaft.

Anreise: Einige Reiseveranstalter bieten Tagesausflüge zur Insel an, die in der Regel gegen 8 Uhr morgens am Tong Krut Pier beginnen. Die Touren beinhalten ein Mittagessen am Strand und manchmal eine Kajaktour oder eine Wanderung zur Nachbarinsel Ko Taen.

Der Durchschnittspreis liegt bei 2.000 Baht. Wenn Sie alleine fahren möchten, können Sie am Pier einen Motorroller mieten und sich von einem Fischer zur Insel bringen lassen.

Unterkunft: Es gibt nur ein einziges Resort auf der Insel, The Treasure Koh Madsum.

Was Sie tun können: Entspannen Sie sich an den schönen Stränden oder mieten Sie ein Kajak und erkunden Sie die Küstenlinie. Sie können sogar eine Schnorchelausrüstung mieten. Wenn Sie müde sind, können Sie im Strandrestaurant ein leckeres Mittagessen einnehmen.

4. Koh Taen

Koh TaenKo Taen ist eine kleine Insel an der Südspitze von Koh Samui. Die Insel ist im Vergleich zu den anderen Nachbarinseln ziemlich isoliert und eignet sich hervorragend für Besucher, die die Natur lieben und Ruhe und Frieden suchen.

Die langen, menschenleeren Strände und das Fehlen von Unterhaltungsangeboten machen es zum perfekten Ort zum Entspannen und Erholen.

Anreise: Vereinbaren Sie mit einem der Fischer am Pier von Tong Krut, dass er Sie mit dem Boot zur Insel bringt.

Andernfalls können Sie versuchen, ein kleines Boot eines Reisebüros zu buchen, aber nur wenige Agenturen haben solche Boote im Angebot, so dass Sie sich Sorgen machen müssen. Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten.

Unterbringung: Es gibt keine Hotels auf der Insel, aber einige Bungalows, die über lokale Reisebüros gebucht werden müssen. Das nächstgelegene Hotel befindet sich auf der oben erwähnten Nachbarinsel Koh Moodsum.

Was man tun kann: Auf Ko Taen kann man nichts anderes tun, als die Schönheit der Natur zu genießen und sich zu entspannen. Es ist der perfekte Ort, wenn Sie dem Trubel des thailändischen Nachtlebens entfliehen wollen.

Es gibt einen langen, mehr oder weniger leeren Strand auf der Ostseite der Insel und ein lebendiges Korallenriff auf der Südseite, wo man schnorcheln kann. Im Westen befindet sich ein malerischer Spazierweg durch einen Mangrovenwald.

5. Koh Tao

Koh TaoKo Tao ist Thailands beliebtestes Tauchziel. Die gesamte Insel, die auch als Turtle Island bekannt ist, ist von wunderschönen weißen Sandstränden und bunten Korallenriffen umgeben. Sie befindet sich nördlich von Samui.

Anreise: Eine von Songserm betriebene Fährverbindung verbindet Samui mit Ko Tao. Er fährt um 11.30 Uhr ab und dauert 2,5 Stunden. Die Kosten für die Hin- und Rückfahrt betragen etwa 1.000 Baht.

Unterkunft: Ko Tao bietet zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten, von teuren Luxusresorts bis hin zu billigen Hostels.

Was man tun kann: Ko Tao hat einige herrliche Strände, wie Haad Tien (auch bekannt als Rocky Bay oder Shark Bay), May Haad und den lebhaftesten, Sairi.

Die Insel hat auch einige fantastische Strandclubs und Bars zu bieten, die das Nachtleben hier ganz anders gestalten.

Wenn Sie tagsüber nicht am Strand sind, können Sie sich zu einem der vielen spektakulären Aussichtspunkte begeben und die natürliche Schönheit der Insel bewundern. Eines sollten Sie sich auf Ko Tao jedoch nicht entgehen lassen: Schnorcheln.

Wenn Sie sich auf Koh Samui aufhalten, sollten Sie unbedingt einen Ausflug zu einer der Nachbarinseln einplanen, um die natürliche Schönheit und lebendige Kultur Thailands zu erleben.

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch
Schließen Sie